Ja, so schaut’s nämlich aus. Phil Vetter – also ich – hat begonnen neue Songs zu schreiben und zu produzieren. Dafür zieht er sich nun grad so oft wie möglich auf sein Boot zurück und schreibt und spielt und hackt auf dem Rechner rum und lacht und weint und findet’s mega und dann wieder doof und dann wieder spitze und so geht das hin und her. Am Ende dieses wundersamen und  schmerzhaft schönen, immer lebenswerten Prozesses,  haben wir dann hoffentlch ein neues Album von Phil Vetter – also mir.